Projektwoche mit dem Zirkus Zaretti

Eine wunderbare Projektwoche in der Schule Strenge.

Der Zirkus Zaretti war zu Besuch und mit glänzenden

Augen wurden vormittags Zirkusnummern einstudiert.

Am Abend  wurde die Zirkusshow den Eltern,

Geschwistern, Verwandten und Freunden

präsentiert.

Die Begeisterung war riesig und die Woche verging

wie im Fluge.

Wir danken der Familie Maatz für ihre tolle

Zusammenarbeit mit uns!

 

 

Der Zirkus Zaretti 2017

An unserer Schule war der Zirkus Zaretti. Es gab viele Möglichkeiten. Jede Klasse hat an einer Vorstellung teilgenommen. Wir haben am Trapez geturnt. Es hat sehr viel Spaß gemacht! Am Vormittag haben wir die Sachen einstudiert und am Nachmittag war die Aufführung. Die Familie konnte auch zuschauen. Es gab auch Würstchen, Süßigkeiten und Zuckerwatte.

Der Abend hat allen sehr viel Spaß gemacht! Von Lilli und Lena 4a

 

Der Zirkus Zaretti ist ein Projekt Zirkus. Er war eine Woche hier. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Die Zirkusfamilie Maatz ist sehr sehr nett. Fast alle Mädchen aus unserer Klasse waren am Trapez und es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Ich (Mia) hatte meine Freundin in zehn Meter Höhe auf den Schultern stehen und ich ( Carla) habe auf den Knien meiner Freundin gestanden. Wir finden den Zirkus toll, wir würden liebend gerne noch einmal mitmachen.  Mia&Carla 4a

Das Zirkusprojekt
Morgens um 8:00Uhr haben wir uns ganz normal in der Klasse getroffen. Ich war sehr aufgeregt!
Um 9:00Uhr sind wir dann endlich zum Zirkuszelt gerannt. Im Zelt haben wir uns dann auf die Stühle und Bänke gesetzt, damit wir besprechen konnten, wer welche Rolle für die Aufführung bekommen sollte.
Es gab Ponyführer, Ziegenführer, „alte“ Akrobaten, Fakire, Zauberer, Trapezkünstlerinnen, die Hula-Hoop-Mädchen, Bauchtänzerinnen, Clowns und einen Erwachsenen Feuerschlucker.
Ich war eine Ponyführerin und hatte ein ganz süßes braunweiß-geschecktes Pony mit dem Namen Hektor. Wir haben mit der Familie Maatz geübt, damit wir es am Abend in einer großen Zirkusaufführung unseren Eltern zeigen konnten. Dieser Tag war unverbesserlich schön.
Ylvi 4b

 

Der Zirkusbericht

Am Donnerstag, den 13.4.2017, kam der Zirkus in unsere schöne Schule Strenge. Meine Klasse, die 4b, hatte am Freitag den 21.4.2017 ihren Zirkustag.Ich war Zauberer, aber es gab auch noch Trapezkünstlerinnen, „alte“ Akrobaten, Jongleure, Bauchtänzerinnen, Fakire, Ziegenführer/innen, Ponyführerinnen, Hula-Hoop-Mädchen und Clowns. Ich mochte die „alten“ Akrobaten am liebsten, aber bei den Trapezmädchen stieg die Spannung auch sehr. Bei den Clowns gab`s eine Party und die Ziegenführerinnen meisterten mit den Ziegen Parcours. Die Ponyführerinnen führten die Ponys über Hindernisse und die ,,alten“ Akrobaten machten Pyramiden aus Menschen. Außerdem gab es Popcorn und Würstchen. Ich empfehle den Zirkus an andere Schulen weiter, weil er lustig, cool, spannend und einfach toll war. Jonathan 4b

 

Manege frei im Zirkus Zaretti

Am 21.4.17 war es so weit, unsere Klasse hatte ihren Zirkus-Tag. Morgens um 8:30Uhr gingen wir ins Zirkuszelt. Dort haben wir die Rollen verteilt. Es gab viele coole, schöne und witzige Rollen. Ich hab schließlich den Jongleur bekommen. Kurz danach sind wir in die Sporthalle Proben gegangen. Um 11:00Uhr hatten wir eine halbe Stunde Pause.
Danach haben sich alle Artisten im Zirkuszelt versammelt. Adriano hat dann den Ablauf der Abendvorstellung erklärt. Wir haben danach das Lied „Im Zirkus Zaretti“ als Dankeschön gesungen. Nach dem Singen war der Zirkusvormittag vorbei. Um 17:00Uhr sind alle Artisten ins Zirkuszelt gegangen, haben ihre Kostüme angezogen und ließen sich schminken.
Um 18:00Uhr ging es dann endlich los. Alle Artisten haben sich dann bei den Zuschauern vorgestellt und sind nacheinander in die Manege gelaufen. Als alle Gruppen fertig waren ging die Aufführung los. Zuerst waren die Jongleure an der Reihe und dann alle anderen, bis schließlich die Aufführung zu Ende war. Alle waren begeistert. Der Tag mit dem Zirkus Zaretti war schön. Theo 4b