Autorenlesung mit Wolfram Hänel  2017

Der Kinder- und Jugendbuchautor Wolfram Hänel  besuchte uns in der Schule und gab einen tollen Einblick in seine Arbeit als Schriftsteller von Kinderliteratur. Eine interessante Abwechslung für die Dritt- und Viertklässler unserer Schule, die viele Fragen stellen durften und der Lesung gespannt folgten. Alle bedankten sich mit einem großen Applaus.

 

Kinderliteraturwoche, Autorenlesungen und Bücherflohmarkt

CIMG3018   CIMG3012

Jedes Jahr veranstalten die Deutsch-Kolleginnen eine Kinderliteraturwoche, in deren Verlauf alle Klassen der Schule Literaturprojekte erarbeiten. In dieser Woche liegt der Schwerpunkt der schulischen Arbeit auf dem Deutschunterricht. Außerdem lädt die Schule Autoren/Autorinnen ein, die Lesungen halten oder Workshops rund um ihre Arbeit durchführen. So erhielten die Schüler schon Einblicke in die Arbeit des Schreibens von Büchern, deren Illustrationen sowie des Herstellungsprozesses von der Idee zum Buch. Ein Höhepunkt der Literaturwoche ist der Bücherflohmarkt, während dessen sich die Flure der Schule in einen Basar und Tauschmarkt verwandeln, wo über Bücher diskutiert und mit ihnen gehandelt wird.

 

Der Bücherflohmarkt

CIMG3023

In der Literaturwoche hatten wir zwei Tage Bücherflohmarkt und durften Bücher verkaufen und kaufen. Diese Tage waren Dienstag der 23. und Mittwoch der 24.3. Wir hatten beide Pausen an beiden Tagen Zeit um unsere Bücher zu verkaufen, also vier Pausen. Wir haben auf den Fluren Teppiche und Decken ausgelegt und haben uns darauf gesetzt, die Bücher vor uns auf dem Boden. Alle Schüler und Lehrer durften kaufen. Man sollte nicht die teuersten Preise nehmen. Einige haben alle ihre Bücher am ersten Tag verkauft. Andere nicht, die haben es am nächsten Tag weiterversucht. Mein Freund Nicki hat am ersten Tag ein Buch gekauft und es an diesem Tag auch durchgelesen und es am nächsten Tag weiter verkauft. Fußballhefte gingen auch gut zu verkaufen. Manche haben auch für ihre kleinen Geschwister Bücher gekauft. Ich glaube, dass wir alle es toll fanden.

von Georg, Klasse 3c

 

Die Literaturwoche 21.3. – 25.3.2016

S. Brix 1   Silke Brix   Friedegr Litwoche

In der Literaturwoche liest man gemeinsam mit der Klasse ein Buch oder unterschiedliche Bücher. Die Klasse 3c hat „Sams Wal“ gelesen. Da unser Buch über Wale handelte, haben wir auch etwas über Wale gelernt.

Und weil die Literaturwoche eine Literaturwoche ist, kommt immer eine Autorin oder Illustratorin und berichtet uns über die Bücher oder die Zeichnungen. Dieses Jahr waren Silke Brix und Franziska Biermann bei uns in der Schule. Bei Silke Brix durften wir sogar selber etwas malen. Das war toll! Ich finde es schade, dass die Woche immer so schnell vergeht.

von Nina, Klasse 3c


Buchvorstellungen

OSKAR UND DAS GEHEIMNIS DER VERSCHWUNDENEN KINDER

IMG_7743

Claudia Frieser hat das Buch geschrieben. Der Verlag ist: dtv junior

Buchvorstellung LuciaIn dem Buch handelt es sich um Nürnberg 1450 – 1500. Oskar, die Hauptperson der Geschichte, macht eine Zeitreise. Er schafft es mit Opas Hilfe und mit Hilfe der alten Eiche, in die Vergangenheit zu reisen. Als er abends zur alten Eiche zurück will, um in seine Zeit zu reisen, waren die Tore der Stadt schon zu. Wo soll er schlafen? Nach einer Weile beschließt er, auf der Straße zu übernachten. Als er versucht, es sich in einer dunklen Ecke gemütlich zu machen, wird er plötzlich von zwei Stimmen im Flüsterton hochgeschreckt. Danach bekommt er einen heftigen Schlag auf den Kopf. Er wacht im Heilgengeistspital (der Name von einem Krankenhaus) mit einem Gedächtnisverlust auf. Wie wird er jetzt wieder zurück in seine Zeit kommen? Und plötzlich verschwinden auch noch die ganzen Babys. Da steckt doch etwas dahinter…

Ein sehr spannendes Buch, manchmal ein bisschen brutal, wie es im Mittelalter halt war.

von Lucia, Klasse 4c

 

DUSTY – Freunde fürs Leben

IMG_7751

geschrieben von Jan Andersen

Dusty
Paul ist neu in der Stadt. Er ist allein unterwegs als plötzlich eine Bande vor ihm steht, die sein Geld fordert. Als dann aber aus irgendeinem Grund ein Hund hinter Paul steht, haut die Bande ab. Der Hund lässt Paul nun nicht mehr allein. Nach irgendetwas sucht der Hund, das merkt Paul, aber wonach? Paul mag den Hund, aber die Leute aus der Stadt nennen ihn den „Killerhund“. Paul erfährt nach und nach immer mehr über ein schreckliches Geheimnis. Aber wie kann Paul beweisen, dass der Hund für das Geheimnis unschuldig ist?

von Oskar, Klasse 4c

 

 

 

 

 

*** Übrigens***

Unsere gemütliche Bücherei wird gerne in den Pausen aufgesucht. Eine Reihe von Müttern unserer Schüler engagiert sich sehr für die Verwaltung und Organisation der Schülerbücherei. Sie ist in jeder ersten großen Pause geöffnet und bietet eine große Auswahl von Bilder- und Sachbüchern, Krimis und Kinderromanen an. Hier kann jeder das für sich passende Buch finden, es sich zum Lesen gemütlich machen oder auch anderen etwas vorlesen. Natürlich können die Bücher auch ausgeliehen und mit nach Hause genommen werden.