Gesangsprojekt 2017

Ein Gesangsprojekt für Schulklassen aller Schulformen der Stufen 1-7, das das Singen von Kindern in Schule, Familie und Freizeit dauerhaft und nachhaltig fördert. „Klasse! Wir singen“ erreicht nachweislich Kinder aller Bevölkerungsschichten und macht Inklusion erlebbar: Niemand wird ausgeschlossen, alle können mitmachen!

Das Projekt hat seit 2007 fast 500.000 Kinder aus Niedersachsen, NRW, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Saarbrücken, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sowie über 600.000 begeisterte Zuschauer erreicht.

Teilnehmende Klassen verpflichteten sich, sechs Wochen lang täglich im Unterricht zu singen:

Den Kindern wird ein gemeinsamer Liederkanon vermittelt, um auch außerhalb der Schule miteinander singen zu können.

Bei den Liederfesten bilden Kinder, Lehrer und Betreuungspersonen einen Chor aus bis zu 4.000 Sängerinnen und Sängern, der von einem Moderator und einer professionellen Band begleitet wird.

Auch in diesem Jahr war der Chor der 3. und 4. Klassen unter der Leitung unserer Musiklehrerin Frau Mangelsdorff wieder mit dabei.

Mit großem Engagement, viel Freude und Hingabe wurde am 3. Mai 2017 in der Alsterdorfer Sporthalle gesungen.

Vielen Dank an alle mitwirkenden Sängerinnen und Sänger und an Frau Mangelsdorff !

 

Klasse- wir singen!

Die Chöre der zweiten, dritten und vierten Klassen waren bei dem Konzert Klasse wir singen. Stattgefunden hat es in der Alsterdorfer Sporthalle. Wir haben uns mit einem Mann, dem Moderator der Veranstaltung, aufgewärmt.

Dann ging es endlich los. Alle Eltern waren da. Das erste Lied war Klasse wir singen. Leider konnten wir nicht alle Lieder singen, weil es Zeitverzögerungen gab.

Wir hatten trotzdem viel Spaß.

Nach unserer Veranstaltung war noch eine Veranstaltung. Deswegen gab es ein ganz schönes Gewusel, aber wir haben unsere Eltern gefunden. Der Tag war toll!

Anna und Anna aus der Klasse 3c

 

Instrumententreff 2017

Wir, das Strenge-Orchester sind am Freitag, den 31.3.17 nach Volksdorf zur Eulenkrugstraße gefahren.Hier, in der Sporthalle der Grundschule fand das Instrumententreff statt. Viele Orchester und Instrumentengruppen aus anderen Schulen kamen zusammen, um sich gegenseitig Stücke vorzuspielen, aber auch gemeinsam zu musizieren.

Um 9.30 Uhr sollte es losgehen, doch eine Gruppe fehlte noch. Wir haben zehn Minuten gewartet, doch sie kam immer noch nicht. Also haben wir ohne sie angefangen. Nach einer halben Stunde kam auch die fehlende Gruppe. Wir haben sie mit einem kräftigen Applaus begrüßt.Jede Gruppe hatte zwei Stücke vorgespielt.

Wir haben Buntes Treiben auf dem Schulhof und Abfahrt des Königspaares aus Drei Nüsse für Aschenbrödel gespielt. Mit allen Kindern haben wir den Kanon Der Hahn ist tot gespielt. Da wurde es in der Halle ganz schön laut, aber es war schön!Am Ende haben alle wieder ihre Instrumente eingepackt, und wir durften noch auf dem Schulhof spielen. Außerdem haben wir dort noch gefrühstückt.Schließlich sind wir nach Hause gefahren. Dieser Tag war richtig toll!

Juliana und Lea aus der Klasse 4c

 

Besuch vom Chor des NDR

Pünktlich zum Mai bekamen wir Besuch von einigen Herren aus dem Chor des NDR. Sie brachten eine Programmauswahl der Comedian Harmonists mit in unsere Aula. Alle Schülerinnen und Schüler der Schule sangen gemeinsam mit dem Chor „Mein kleiner grüner Kaktus“ bis die Aula bebte. Die Moderation übernahm Frau Dean vom NDR, die alle Kinder auf lustige und einfühlsame Art und Weise zum Zuhören und Mitmachen animierte.

Begeistert machten alle Kinder mit und alle haben wieder einmal festgestellt: Singen bringt Freude in alle Herzen!

Vielen Dank für diese heiteren Momente!